people4project MAGAZIN

Informatives für freiberufliche IT Fachkräfte, Freelancer und Projektsuchende

Studie zeigt neue Herausforderungen im Cash Management auf

Der Druck, vorausschauende Liquiditätsübersichten und -prognosen bereitzustellen, die neue Einblicke eröffnen, wird noch zunehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, die unter Finanzleitern von Großunternehmen auf der ganzen Welt durchgeführt wurde. In der von SAP gesponserten Studie „Next Generation Needs for Cash Management“ befragte CFO Research 371 Finanzvorstände, Mitarbeiter im Treasury und weitere Finanzverantwortliche bei Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen mit einem Jahresumsatz von über 250 Millionen US-Dollar. Laut dieser Studie sind sich Experten im Cash Management zwar ihrer zunehmenden Verantwortung bewusst. Die steigende Komplexität erweist sich für sie aber zunehmend als Hindernis. Die Studie beschreibt die Herausforderungen und Chancen,...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© SAP Germany

Weiterlesen
1057 Aufrufe
0 Kommentare

Epic Games warnt vor Spiele-Monopol der Universal Windows Platform

image 06.03.2016 14:33 UhrHartmut Gieselmann (Bild: Microsoft) Microsoft ummauere mit der UWP seinen Windows-Garten und wolle Spiele-Publishern seinen App-Store aufzwingen, kritisiert Spiele-Entwickler Tim Sweeney und ruft die Branche zum Widerstand auf. Microsoft will die App-Entwicklung für Windows-10-PCs, Xbox-Konsolen, Tablets und Smartphones unter der Universal Windows Platform (UWP) zusammenfassen. Doch Entwicklerveteran Tim Sweeney von Epic Games (Unreal, Gears of War) vermutet in der Initiative ein neues Streben der Redmonder nach einem Monopol für PC-Spiele. In einem Kommentar für das Online-Magazin The Guardian ruft Sweeney seine Branchen-Kollegen zum Widerstand auf: "Microsoft will die Spiele-Entwicklung auf dem PC monopolisieren. Das müssen wir bekämpfen." Im Unterschied zur...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© (c) heise online

Weiterlesen
788 Aufrufe
0 Kommentare

Drown-Angriff: Server4You stellt tausende betroffene Kunden bloß

image 04.03.2016 15:35 UhrDennis Schirrmacher In einem Abuse-Ticket von Server4You an Kunden mit vom Drown-Angriff bedrohten Servern tauchen zehntausende IP-Adressen und Ports betroffener Server auf. Zudem stellt der Hoster den Kunden ein Ultimatum - rudert mittlerweile aber wieder zurück. Wer einen für den Drown-Angriff anfälligen Server beim Hosting-Anbieter Server4You betreibt, erhält dieser Tage eine Warnung des Hosters. Das Abuse-Ticket ist datenschutzrechtlich bedenklich, denn dort sind über 30.000 IP-Adressen und Ports von gefährdeten Servern aufgelistet. Aufgrund einer "Fehlfunktion" hat Server4You eine Liste mit über 30.000 IP-Adressen verwundbarer Server an Kunden verschickt. Bild: Screenshot Die Daten wurden vom CERT-Bund des Bundesamt für Sicherheit in...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© (c) heise online

Weiterlesen
1224 Aufrufe
0 Kommentare

Kein Wandel ohne Scheitern

HassoInnovation_Article Wie können Deutschland und Europa bei der Digitalisierung eine Führungsrolle übernehmen? Und wie lassen sich Innovationen auf den globalisierten Märkten erfolgreich etablieren? Für Hasso Plattner, den SAP-Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzenden, steht fest, dass vor allem ein gesellschaftliches Umdenken notwendig ist: „Wer nicht scheitern darf, der wird nichts Neues wagen und keine Innovationen vorantreiben“, so Hasso. Auch seien Unternehmer in Deutschland und Europa oft schlecht angesehen. Doch ohne Menschen, die bereit seien, Risiken einzugehen, und die den Willen hätten, Unternehmen zu gründen, funktioniere die Gesellschaft nicht. SAP und das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hatten zum Kongress für Innovative Zukunftspolitik nach Berlin...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© SAP Germany

Weiterlesen
556 Aufrufe
0 Kommentare

Immer wieder raus aus der Komfortzone

CEO of the Future 2015, Platz 3: Andre Wenz, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physikalischen Institut der Uni Heidelberg, Promotion in Physik (summa cum laude), Heidelberg/Berkley Andre Wenz hat in Atom- und Quantenphysik promoviert. Was ihn antreibt und was seine Arbeit von ihm fordert. Andre Wenz arbeitete beim Wettbewerb CEO of the Future an einem Konzept, wie sich die Digitalisierung auf das Arbeitsumfeld der Zukunft auswirkt und wie man in Deutschland ein Innovationszentrum ähnlich dem Silicon Valley aufbauen könnte. Andre Wenz: Mich hat schon immer interessiert, wie Dinge um uns herum funktionieren und welchen Regeln sie folgen. Deshalb habe ich bereits in meiner Jugend viele meiner elektronischen Geräte auseinandergenommen. Interesse an Mathematik und ein sehr guter Physiklehrer haben ihr Übriges getan. Nach dem Zivildienst habe ich...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© SAP Germany

Weiterlesen
589 Aufrufe
0 Kommentare

Android-Trojaner auf Amazon.de

imageAndroid-Trojaner auf Amazon.de Update 04.03.2016 07:19 UhrRonald Eikenberg (Symbolbild) In Amazons App-Shop lauerte ein Schädling, der das Smartphone in eine Wanze verwandeln kann, indem er Kamera und Mikro anzapft. Er hat es gezielt auf deutschsprachige Nutzer abgesehen. Der App-Shop von Amazon.de wurde offenbar zur Verbreitung eines Android-Trojaners missbraucht, der seine Opfer ausspioniert. Die Spionage-Software kam Huckepack mit einer Gratis-App namens "Gutscheine.de". Sie ist unter anderem dazu in der Lage, Kamera und Mikrofon anzuzapfen, den genauen Aufenthaltsort über GPS abzufragen und SMS-Nachrichten mitzulesen. App installiert Trojaner nach heise Security hat am gestrigen Donnerstag nach einem Leserhinweis die Gratis-App "Gutscheine.de" aus Amazons App-Sortiment installiert....
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© (c) heise online

Weiterlesen
411 Aufrufe
0 Kommentare

Flüchtlinge geraten wegen Filesharings ins Visier der Massenabmahner

image 04.03.2016 06:00 UhrMartin Holland Popcorn Time sieht aus wie ein Streaming-Client, teilt aber im Hintergrund urheberrechtlich geschützte Bittorrents. (Bild: Popcorn Time) Immer mehr Neuankömmlinge in Deutschland tappen derzeit in teure Abmahnfallen und bringen damit oft auch Helfer in Schwierigkeiten: Rechtsanwälte verschicken teure Kostennoten für illegal verbreitete Filme an hilfsbereite Anschlussinhaber. In Deutschland geraten derzeit viele Flüchtlinge beziehungsweise deren Helfer ins Visier der auf Abmahnungen spezialisierten Anwaltskanzleien. Das berichtet c't in der aktuellen Ausgabe 6/16 ( "Massenabmahner nehmen Flüchtlinge ins Visier") und gibt Neubürgern, aber auch ihren Helfern Tipps bezüglich der Öffnung von WLANs. Wie c't erklärt, gibt es unter den in Deutschland...
Bewerte diesen Beitrag:
0

Copyright

© (c) heise online

Weiterlesen
1011 Aufrufe
0 Kommentare

Über people4project

wir sind IT Recruiting-Spezialisten für die Besetzung von Projekten oder temporären Einsätzen mit Freelancer. Das Recruiting von IT Positionen wird durch ein starkes Leistungsspektrum im Bereich Ressourcenmanagement vervollständigt.